Crosby, Stills & Nash live im Stadtpark

on

Das Urgestein der Folk Musik der Hippiezeit war am 29. Juni 2013 zu Gast in Hamburg. David Crosby, Steven Stills und Graham Nash waren in Bestform und begeisterten die ca. 3000 Fans unter freiem Himmel. Es hatte den ganzen Tag geregnet. Kurz vor Beginn der Show klärte sich der Himmel auf und die Sonne schien. Als David Crosby auf die Bühne kam, rief er “No rain”, wie damals auf dem legendären Woodstock Festival im August 1969. Das Konzert begann mit dem Klassiker “Carry On”. Es folgten u.a. “Teach your Children”, “Love the One you’re with” und “Chicago”. Sie hatten aber auch neue Stücke im Gepäck. “Dozens of new songs” teilte Crosby mit. Mal waren Crosby und Nash im Duett zu hören, mal Graham Nash am Piano. Im Laufe des zweieinhalb stündigen Konzertes löste sich Steven Stills von der Bühne und kam auf das Publikum zu, und zeigte, dass er es noch kann: Gitarrensoli. Das Publikum war begeistert vom mehrstimmigen Gesang und dem Gitarrenspiel. Das Konzert schloss mit der Suite “Judy Blue Eyes”. Nach einer Zugabe war es vorbei. Das waren die “Dinosaurier” des Folkrock – live.